address calendar cart-filled cart check cheet circle clook close credit-card delete done edit euro event facebook history info instagram newsletter-filled newsletter next phone place-filled place prev scroll-up-filled search user-filled user renew
Zurück zur Kursübersicht
Freitag, 24. Juli 2020
18-22 Uhr

Kochatelier Bonn (Zentrale)

Friesdorfer Straße 140
53173 Bonn


Freie Plätze: 16

79,- € pro Person (inkl. Getränke)

Österreichische Schmankerl

Die Küche unserer Nachbarn ist mehr als Wiener Schnitzel. Nämlich auch noch gekochter Tafelspitz, Kaiserschmarrn und mehr.

Menüfolge:

  • Kastenbrot mit Tafelspitz, Kren, grünem Apfel und Kürbiskernen
  • Bouillon mit Grießnocken und Kräutern
  • Wiener Schnitzel vom Kalbsrücken mit Kartoffel-Radieschensalat und Schnittlauch
  • Karamellisierter Kaiserschmarren mit Vanille-Eis
Unsere Kursgebühren schließen alle Zutaten, Leihschürze und Rezeptdownload Ihres Kochkurses und folgende Getränke ein: Aperitif, Wasser, Säfte, Weisswein, Rotwein, verschiedene Biere und Kaffeespezialitäten.

Kursbeschreibung

Die österreichische Küche besticht durch ihre klassische, deftige Art. Gute Zutaten und eine raffinierte Würze bilden dafür die Grundlage.

Ein Hauch von Fenchel, Macis, etwas Kümmel – der Duft von frisch gebackenem Brot liegt in der Luft. Kalbstafelspitz köchelt in einer feinen Brühe vor sich hin und verbreitet seinen köstlichen Duft: Wir riechen klassische Gewürze wie Nelke, Piment, Pfeffer und Wacholder.

Kürbiskernöl aus der Steiermark darf in der feinen Küche Österreichs nicht fehlen. Die Brühe des Tafelspitzes eignet sich bestens als Zwischengang. Gemüsestreifen und Grießnockerln runden das Gericht ab. Ein weiteres Orginal der Landesküche ist das Wiener Schnitzel. Klassisch immer aus Kalbsfleisch. Schön dünn und knusprig muss es sein. Das richtige Ausbacken und die Panade spielen eine wichtige Rolle. Der buttrige Geschmack mit der klassischen Zitrone verfeinert überzeugt nicht nur Liebhaber.

Kaiserschmarren war früher die Mahlzeit der Arbeiter in den Bergen. Heute bietet sie uns einen herrlichen Nachtisch. Wir toppen den Genuss mit Eis von der Bourbon Vanille, dem Gold der Gewürze.

Bild © marysckin

Sie wollen kein Rezept verpassen? Dann direkt den Newsletter abonnieren: